a littlebit of this, a littlebit of that…

this and that

Qualitätsanalyse der Mobilfunknetze – App im Rahmen einer Diplomarbeit

Eike Carls hat im Rahmen seiner Diplomarbeit eine App entwickelt, die zur Qualitätsanalyse der Mobilfunknetze (in D, AT, CH) dienen soll.

Der RadioProfiler ist eine Android-Anwendung (ab Android 2.1) – die App sammelt und überträgt anonym Daten über die Qualität des Mobilfunknetzes und die Position. Die Daten werden auf dieser Seite zusammengetragen und können so öffentlich eingesehen werden

Hier ein Auszug worum es geht – Eike Carls:

Welches Mobilfunknetz ist das Beste für mich? Wo ist welches Netz wie gut zu erreichen und wie schnell ist es da? Welches soll ich meinen Freunden empfehlen?

Der Empfang in den verschiedenen Netzen ist an einigen Orten sehr unterschiedlich und auch die Geschwindigkeit des Internets schwankt je nach Netzbetreiber stark. Am gleichen Ort kann es bei einem Netzbetreiber zu Verbindungsabbrüchen kommen, während in einem anderen Netz mit voller Geschwindigkeit im Internet gesurft werden kann. Für welchen Netzbetreiber man sich entscheidet ist somit immer eine schwierige Wahl. Erfahrungsberichte sind sehr subjektiv und die Netzbetreiber geben nur sehr grobes Kartenmaterial zur Abdeckung heraus.

Mit meiner Website möchte ich versuchen bei der Beantwortung dieser Frage zu helfen und dafür benötige ich Euch. Ich habe eine App geschrieben die regelmäßig das Mobilfunknetz testet und die Ergebnisse auf meinen Server hochlädt, um daraus eine Karte zu erstellen. Dazu brauche ich Eure Mithilfe, denn nur mit genug testenden Geräten kann die Karte auch gute Hinweise liefern.

Die bisherigen Ergebnisse könnt Ihr Euch unter http://radioprofiler.sockenschubla.de ansehen. Dort findet Ihr auch einige Informationen zu den übermittelten Daten und eurer Privatsphäre. Aber schon hier möchte ich erwähnen, dass ich sehr viel Wert auf den Datenschutz gelegt habe. Die einzelnen Benutzer der App sind nicht identifizierbar und es werden keine Daten weitergegeben. Solltet Ihr mehr wissen wollen, schreibt mir einfach.

Die Anwendung benötigt Android 2.1 und Ihr findet sie, wenn Ihr im Android-Market nach “RadioProfiler” sucht, oder den angehängten QR-Code scannt. Die App kann auch unter http://radioprofiler.sockenschubla.de/RadioProfiler.apk direkt heruntergeladen werden.

Ich persönlich finde nicht nur die Idee ansich recht gut und denke, dass dieses Projekt durchaus unterstützenswert ist.


parlez-vous francais – well in Nantes they do…

I spent the last couple of days in Nantes, France, as I was attending an international congress, and just came back Sunday evening/night.

Even though I had a lot of meetings, there was some time left to stroll around the city and get a look at the main sights.

As I haven’t processed all the photos yet, I am going to update this entry constantly and add some more photos every once in a while.

As for the city itself – Nantes is quite nice with lots of churches and a quite nice château (des ducs de Bretagne). What’s really fantastic is that’s impossible to starve in Nantes – every 5m there’s a Creperie or some other kind of restaurant, and you don’t have to put up with the usual known fast-food places. If, however, you decide to go to the city centers only McD, be prepared to spend some time waiting in line – whenever I went by there, the cue of waiting people went out the front door…

so here the first impression – Cathédrale  Saint Pierre Saint Paul

Cathedral Saint Pierre Saint Paul, Nantes, France

Fountain on Place Royale

Fountain on Place Royale

Passage Pommeraye

Passage Pommeraye


rainy week=lazy week

yes it’s summer, the only problem – so far the weather in Austria doesn’t act like summer.

it’s been raining almost all week, most of the rivers are flooded, some parts of Austria are hit by floodings and the weather forcast for the next days doesn’t really sound any better.

so this week has been a very lazy cycling week > no cycling at all so far.

on Saturday I am going to Kärnten for one week, for my summer vacations.
on Sunday I am starting at the “Kärtner Seenradmarathon” an do the 103km tour > some 3hrs of cycling.

the rest of the week I’ll probaby leave the bike in the garage…it’s vaction time after all.

next cycling plans:
July 11: Passau – Vienna (approx. 320km)
start aroung 6am and hope to arrive in Vienna some 12hrs later (together with two friends)

and I’ve just signed up for the 24hrs race in Fohnsdorf on August 15/16

for the rest of the year – no plans yet….


habe ich überhaupt Zeit für einen Blog?

Diese Frage kann ich jetzt eigentlich noch nicht beantworten. Es kann also leicht sein, dass der Blog nur sehr unregelmässig gefüttert wird – aber was weiss man schon…